Webdesigner Berlin

Erreichen Sie das Ziel Ihrer Internet-Präsenz

Webdesign & Webentwicklung Internet-Beratung & Marketing

Wieso gab es vorab keinen Marketingplan?

Firmen engagieren oft Agenturen, um sich von diesen ihre Website entwerfen und entwickeln zu lassen, bevor sie ihren Online-Marketingplan erstellen. Ihre Online-Marketingstrategien und die Marketingziele Ihres Geschäfts sollten das „Look & Feel“ vorgeben, die Struktur und Merkmale und auch die Art festlegen, wie Inhalte auf Ihrer Website veröffentlicht werden. Ihr Marketingplan bestimmt, welche Marketingziele Ihre Firmenwebsite erreichen und wie diese in Ihre Website integriert werden sollen. Haben Sie dies erst einmal „unter Dach und Fach“, dann können Sie sich der Aufgabe zuwenden, Ihre Firmenwebsite zu entwerfen und zu entwickeln.

Ich denke, dass viele Firmen in Berlin große Summen für den Versuch ausgeben, mit ihrer Firmenwebsite die Marketingziele ihres Unternehmens zu erreichen. Allerdings machen sie dabei einen Fehler. Das Ergebnis: Sie erreichen nur 20% - 40% ihrer Marketingziele. Der Grund liegt darin, dass ihre Firmenwebsite nie entworfen wurde, um in erster Linie ihren Online-Marketingzielen zu dienen. Sehr oft konnte ich hervorragende Ergebnisse von über 60% erreichen, indem ich nur die Content-Marketingstrategie der Website erneuerte. In vielen anderen Fällen musste ich jedoch die gesamte Website umbauen und alles komplett umstellen. Daher lautet meine unvermeidliche Frage: „Wieso gab es vorab keinen Marketing-Plan?“

Wissen Sie etwas über die technischen Möglichkeiten Ihrer Website?

Ich bringe es immer mehr Firmen bei, wie man sich mit seinem Online-Zielpublikum verbindet. Kennen Sie neben den Wünschen Ihres Zielpublikums auch die Technologien, die es benutzt, um Ihre Website zu besuchen? Prüfen Sie diese und vergewissern Sie sich, dass Sie keine potentiellen Kunden daran hindern, Ihr Online-Geschäft zu besuchen und mit diesem zu kommunizieren!

Fallstudie:

Eine bekannte Berliner Immobilienfirma engagierte eine große Medienagentur, um ihre Firmenwebsite neu entwerfen zu lassen. Von der Medienagentur kam kein Vorschlag, einen Marketingplan zwecks Projektbetreuung zu entwickeln. Sie prüfte auch nicht, welche Technologien die Besucher der Firmenwebsite benutzen (z.B. Browser, Betriebssystem und Netzwerk). Sie entwarfen eine Website, die die Verwendung von Technologien erforderlich macht, welche von älteren Browsern nicht unterstützt werden und die auf älteren Computern nicht funktionieren.

Der Analytikbericht der Firmenwebsite zeigt, dass in einem Zeitraum von 30 Tagen 8% ihrer Websitebesucher ältere Browser verwenden (z.B. Internet Explorer Versionen 8 und 9). Diese 8% bedeuten 2.742 Besucher im Monat. Jeden Monat werden ungefähr 2.742 Besucher ihrer Website – vorhandene und potentielle Kunden – daran gehindert, die Website der Firma zu besuchen und mit dieser zu kommunizieren.

Ich sprach die Medienagentur darauf an und ihre Antwort lautete: „Wir haben diese Angelegenheit diskutiert, aber wir entschieden dann aus strategischen Gründen, diese Benutzer aufzufordern, ihren Browser zu aktualisieren.“ Sie müssen nicht viel technischen Sachverstand haben, um festzustellen, dass das keine sehr professionelle Antwort ist und dass sie dem Online-Geschäft ihres Kunden schaden. Hier kommt meine Antwort: „Unsere Pflicht und Verantwortung als Webdesigner und Web-Developer liegt darin, dafür zu sorgen, dass jeder überall – egal mit welcher Plattform oder Hardware – die Website unseres Kunden besuchen und abrufen und mit dieser kommunizieren kann. Es lohnt sich, um jeden Besucher zu kämpfen. Wir haben das Ziel, aus allen Besuchern Kunden zu machen. Daher ist es definitiv KEINE 'strategische Entscheidung, diese Benutzer aufzufordern, ihren Browser zu aktualisieren.'”

Eine Beratung kann Ihnen viel Zeit, Mühe und Geld sparen!

Sollten CEOs und Geschäftsführer miteinbezogen werden?

Die am häufigsten von CEOs und Geschäftsführern von großen und mittleren Unternehmen in Konferenzräumen gestellte Frage lautet: „Warum wurde mir nicht davon berichtet?“

Sie müssen sich an dieser Stelle folgende Frage stellen: „Wie gut sind Sie in die Phase des Entscheidungsfindungsprozess integriert, in der die endgültige Entscheidung getroffen wird?“ Ich frage Sie das, weil die Frage nach den Pros und Contras, die Ihren Bereichsleiter und das Team zu einer Entscheidung bewogen haben, Ihnen die große „Warum“-Frage und die damit einhergehende Frustration ersparen kann.

Im letzten Monat war ich in 10 Meetings mit verschiedenen Unternehmen/Agenturen. In nahezu allen diesen Meetings stellten die CEOs und Bereichsleiter die gleiche „Warum“-Frage. Aus diesem Grund habe ich mich entschlossen, diesen kurzen Artikel zu verfassen.

Ich bin mir durchaus bewusst, dass insbesondere in großen Unternehmen die Führungskräfte nicht an allen Entscheidungsfindungsprozessen beteiligt werden können. Wenn Sie jedoch an der finalen Phase beteiligt sind oder zumindest eine Zusammenfassung aller Pros und Contras erhalten, ersparen Sie sich jede Menge Frustration.

Dies sind einige der Dinge, die in Meetings immer wieder vorkommen:

  • Die Struktur Ihres Online-Business versagt.
  • Ihr Bereichsleiter Marketing / Marketingteam hat die falsche Agentur für das Markenmanagement beauftragt. Die Agentur wurde nur ausgewählt, weil sie groß und „renommiert“ ist. Man hat eine „altbewährte Lösung“ implementiert – eine „von der Stange“-Lösung – diese hat jedoch nicht wirklich die Unternehmensziele bei der Webseite erfüllt.
  • Ihre Printmedienabteilung war ebenfalls für die Gestaltung Ihrer Unternehmenswebseite verantwortlich. Die Webseite sah einfach nur aus wie eine Unternehmensbroschüre. „Benutzerfreundlichkeit“ wurde außer Acht gelassen und „benutzerfreundliche“ Methoden und Techniken wurden nicht angewandt.
  • Die Marketingabteilung Ihres Unternehmens zahlt jeden Monat viel Geld für „Suchmaschinen-Marketing-Maschinen“, bei denen nichts individuell angepasst, getestet oder praxiserprobt ist. Ihr Unternehmen zahlt für „Maschinen“, die Ihre Werbeplattformen (PPC), Ihre Keywords und Ihre Webseite auf Suchmaschinentauglichkeit optimieren sollen. Das Ergebnis ist nie quantitativ erfassbar.
  • Ihr Marketingplan für das Online-Business wurde nie verfasst. Daher verlangen Sie nach einem Briefing zur „Content-Marketingstrategie” Ihrer Online-Business-Webseite.

Webdesigner Berlin | ilan@exceptional-freelancer.com (Hello) | Friedbergstr.8, 14057 Berlin | Tel. 030 23639143